Dienstag, 13. Oktober 2009

Es war einmal......



eine erste Seifensiedung, mein Mann und ich
haben sich große Mühe gegeben. Aber ihr
wißt ja "Mühe allein genügt nicht", wenn das
Rezept nicht stimmt. Und eine Anfängerin
noch nicht weiß, wo sie es nachprüfen kann.

Nun kommen die vorher und nachher Bilder, voilà.

Es war ein Klumpen, der liebevoll umsorgt
wurde, kann doch sein, es passiert noch ein
Wunder.....aber nach einiger Zeit war uns
klar, das Wunder war an uns vorüber gegangen.
Dann ging ich im internet so für mich hin und
entdeckte eine wunderschöne Seite voller
herrlicher Seifen und Berichte. Warum sollte ich
nicht mein Mißgeschick mitteilen?
Ich bekam noch abends Post und am nächsten
Tag hat sie per mail eine Seifenrettungsaktion
gestartet. Und es hat funktioniert. Sie meinte
zwar, in einer Stunde ist es gegessen, aber ich
muß mich mal outen. Ich benötige immer viel
Hilfe, viele Handgriffe gehen nicht allein. Mein
Sohn war aber zufälligerweise da und packte mit
an. Aber er hatte so was noch nie gemacht, also k.A.
Gut es hat bei uns dann einen Nachmittag gedauert,
und dann bin ich glücklich ins Bett gekrabbelt.....
Danke, liebe Malerin, leider sind heute früh noch
die mails von gestern an Dich wieder hier einge-
truddelt, also neeeeeeeeeeein aol. Aber das ist wieder
eine andere Geschichte.
Auf alle Fälle möchte ich nun auch dieses Seifen-
sieden lernen. Frau gönnt sich ja sonst nichts und
wo ich heute früh auch noch erfahren mußte, daß
ich den Swallowtail falsch gestrickt habe. Ach, mein
mangelhaftes Englisch und ich dachte eben......
Da ich keine lifeline gezogen habe, werde ich wohl oder
übel schneller geribbelt haben, als mühevoll zurück
gestrickt. So bleibe ich eben in Lace-Übung, auch gut.

Kommentare:

Elli hat gesagt…

Hallo so ist ja doch noch was aus diesem Seifcghen was geworden Das doch sehr passabel aussieht.
Bin schon gespannt auf weitere seifen von Dir.

Schön das du meinen Blog verfolgst,freut mich.
Du machst aber auch schöne Sachen .Einen Handschuh habe ich noch nicht gestrickt dafür einen Pullover ud viiiiele Socken.

Ja schade finde ich auch das so viele so weit weg wohnen.

L.G. Elisabeth

die Malerin hat gesagt…

Hast Du schön gemacht Margit, mit Deiner Seife und die nächste wird noch schöner und die übernächste noch besser.

Stehe Dir gerne weiter zur Seite und noch was Seife sieden ist hochansteckend. Wenn Du einmal angefangen hast, hörst Du nicht auf, das macht süchtig wie auch stricken. Mir ist das gerade eine Idee gekommen. Mail Dir nachher mal.

Ganz liebe Grüße
Lydia