Donnerstag, 8. Juli 2010

Impressionen vom "tomorrow dawn"

Es war für mich auch ein schweres Stück
Arbeit dieses Tuch zu stricken.
Anfangs lief eben alles schief.
Die Anleitung fand ich nicht gut erklärt.
Dann half mir meine Freundin Lydia,
indem sie mir zu Vergrößerungen riet.
Dann hatte ich eine äußerst ungünstige
Wolle ergriffen. (filatura di crosa)
Darauf werde ich nicht weiter eingehen,
aber zu dieser Wolle würde ich bei so
einem großen Projekt nicht raten.
Das Tuch ist jetzt ein zarter Traum,
aber ich denke, daß können auch
andere gute Lacewollen locker
schaffen. Diese Wolle hat einfach
nicht diesen Touch, den eine tolle
Lacemerino hat, da kann sie einfach
nicht mithalten.
Ich hätte Lust dieses Tuch noch einmal
zu stricken, aber nur mit sehr guter
Lacewolle.








































Und ihr merkt schon, ich will auch meine Rosen mit
"verkaufen", na klar.....

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Tuch und Rosen sind wunderschön!

Herzlichst
Nina

Anonym hat gesagt…

Hallo Margit, das Tuch sieht wunderschön aus und die Farbe ist ganz toll. Die Mühe hat sich doch gelohnt. LG Karin

Fee hat gesagt…

Hallo Margit,
das Tuch ist wirklich schön geworden. Die Farbe finde ich toll und es steht dir gut. Schade, dass dir die Qualität der Wolle nicht so gefällt. Ich selbst kenne sie nicht. Aber toll, dass du das Projekt durchgehalten hast. Bei mir liegt es mal wieder still. Mir fehlt einfach der Schwung dafür. Aber vielleicht, wenn es wieder kühler wird.
Und was deine Rosen angeht. Das sind ja wirklich tolle Anblicke.

Viel Freude weiterhin damit und liebe Grüße

Sabine