Donnerstag, 24. Juni 2010

Wir waren fleißig am Hydrolieren

Auch wenn es in meimem blog lange sehr still war,
haben mein Mann und ich fleißig unsere Natur
durchstreift, um Blüten zu sammeln.
Dabei wurde mir wieder so bewußt,
wie schön wir hier wohnen.
Da ich leider manches nicht so machen kann,
z.B. einfach ins Auto steigen und irgendwohin
fahren, eben ganz weit weg,
entschädigt mich unsere Landschaft.
Beim Bummeln in unserer Gegend konnten wir
sehr schnell viele Akazienblüten und auch
Holunderblüten finden,
die dann im Herbst und Winter
in meiner Kosmetik landen.
Und mein Mann hat mir wie immer sehr geholfen,
darüber bin ich sehr glücklich.


Leider ist meine Kamera nicht so großartig
wie unsere Lanschaft.
Ich kann nur einen kleinen Ausschnitt einfangen,
leider.




Hier seht ihr meinen Mann in Aktion und
keine Holunderblüte ist vor ihm sicher.
Nein, nein so schlimm war es nicht,
schließlich wollen wir im September auch noch
die schwarzen kleinen Beeren ernten
und Saft machen.
Wer es noch nicht mitbekommen hat,
dieses Jahr wird es eine reichliche
Holunderernte geben.
Also macht euch auf die Spur,
wenn ihr diese schwarzen Beeren liebt.


Hier hat mein Mann sich hinter den Akazienblüten versteckt,
mein Süßer.
Ach, er war gar nicht zu bremsen,
ich mußte es aber dann tun,
schließlich wollen die Bienen auch noch was.
Und ich liebe Akazienhonig.




Gleich hier in der Nähe ist ein wunderschöner Badesee.
An diesem Tag habe ich es nicht mehr dorthin geschafft.
Ein anderes Mal zeige ich  euch den See.
Er liegt inmitten von riesigen hohen
Bäumen und hat immer sehr kaltes Wasser,
aber er ist so klar, wie eure Augen.

Wow, ein Hoch auf unsere Mannschaft

Ich bin kein großer Kenner des Fußballs, aber dieses
Spiel hat es verdient erwähnt zu werden.
Wir haben bis jetzt jedes Spiel unserer Mannschaft
gesehen und uns am Fußball erfreut.
Und gestern, wow, muß ich noch mehr sagen?
Ein Dank an die Mannschaft, mir haben sie
sehr gefallen. Dann bis Sonntag.....


Und ich liebe mein Tuch "TD" doch

Nun habe ich eine Nacht darüber geschlafen und
heute morgen  mein Tuch in den Händen gehalten
und über die Schulter getragen.
Was soll ich sagen, es ist ein Traum.
Es gefällt mir doch sehr gut.
Zur Geschichte möchte ich ganz kurz erwähnen,
dass ich es mir schon so lange gewünscht hatte,
es zu besesitzen.
Und nun habe ich so lange daran gestrickt
und was tue ich, maulen.
Nein, das hat das Tuch nicht verdient.
Heute früh habe ich meinen schönen Strickrock angezogen
und meine neune Ohrringe angelegt und versucht zu
fotografieren. Seht selbst.
Aber es werden nicht die letzen Bilder sein.......


Könnt ihr meine zauberhaften Ohrringe erkennen,
ich habe sie bei einer lieben Allroundkünstler bei dawanda
entdeckt und sofort erworben.
Ich liebe Ohrringe, sie zaubern so ein gewißes Etwas ins Gesciht.



Die dünne Wolle ist schon von Vorteil, da ich das Tuch ziemlich
ungezwungen umherschlingen kann.
Wenn ihr wißt, was ich meine?



Bei Katja sah ich gestern, daß sie auch so ein rotes Tuch strickt
und sie will es als wichtige "Umarmung" für ihr
kleines Schwarzes stricken.
Oh, mein Tuch und ein kleines Schwarzes???????????????
Wie komme ich jetzt nur zu einem kleinen Schwarzen????????????
Das sind nur kleine Impressionen von meinem herrlichen Tuch,
es werden noch weitere folgen.
Immerhin habe ich fast 3 oder 4 Monate daran gestrickt.....

Mittwoch, 23. Juni 2010

Auch Katzen können zickig sein

Ich schrieb euch gewiß mal, daß wir einem Kater von der
Straße Aufnahme gegeben haben.
Er ist ganz friedlich und freundlich, wenn ich das so
sagen darf.
Und er schläft bei Tag oft unter meinen Rosen.
Keiner hat mit ihm ein Problem, bis auf, ja bis auf.....
unsere Lady. Sie schaut ihn nur kariert an und will
einfach nicht mit ihm spielen......sehr zu seinem
Leidwesen.
Ach und er heißt "oskar".


Und was machen wir manchmal, wenn wir Menschen auch nicht an
uns heran lassen, die es aber gut meinen und so gern mit uns
Kontakt hätten?????????

Dem Himmel so nah



Diese Rose haben wir vor Jahren im Ausverkauf eines Baumarktes
gefunden. Es war eine klägliche kleine Rose. Sie war schon herab
gesetzt im Preis und an der Kasse gab es nochmal einen Rabatt.
Wir haben ihr wirklich gut zugesprochen und beim Einpflanzen alles
nach Buch gemacht.
Letztes Jahr staunten wir schon wegen der Höhe der Rose und
dieses Jahr will sie wirklich in den Himmel hoch.......
Wir können ihre wuper Blüten kaum bewundern und wenn mein
Mann schneidet, dann steigt er schon auf die Leiter.
Wir freuen uns sehr, daß wir ihr ein Plätzchen gegeben haben....

Was mache ich nun?

Das ist jetzt eine interessante Frage vor der ich
stehe. Was kommt nun?


Auf alle Fälle werde ich mir dieses Teil mal ansehen.
Ich finde es soooooo schön und wunderschöne
türkisfarbene Wolle befindet sich in meinem stash.

Unsere Rosen lassen den Winter vergessen

Auch wenn ihr viel schönere Rosen habt und sie bei euch
sicher auch toll blühen, ich kann es nicht lassen.
Einige Bilder müssen sein.
Ich habe noch so viele Bilder in meiner Datei, vielleicht werde
ich hin und wieder mal etwas zeigen.

Mein Tuch "tomorrow dawn" ist fertig

Seit gestern denn 22.06.2010 um 22.00h ist nun mein Tuch
fertig gestrickt. Der Anfang war sehr schwer, da mir die
Anleitung nicht gut erklärt erschien. Nachdem dann eine
Vergrößerung der einzelnen Teile vorhanden war, ging es
ein wenig besser. Aber trotzdem habe ich mehrere Male aufge-
trennt. Dann habe ich es endlich verstanden. Ein weiteres
Problem war dann für mich die Wolle. Also ich empfehle sie
mir nicht wieder. Sie hat sich nicht gut gestrickt. Aufnahmen
waren zwischendurch nicht möglich, da ich Angst hatte, daß mir
alles von den Nadel rauscht, was es auch einmal tat....
Nun wurde es gespannt und was soll ich sagen............es ist
nicht mein Fall. Die Form des Tuches gefällt mir überhaupt nicht
und es ist sehr groß. Jetzt ist es von Vorteil, daß die Wolle sehr
dünn ist und ich das Tuch auch tragen kann.
Das Stricken des Tuches was so langwierig für mich, daß ich sogar
meinen blog vernächlässigt habe, nun muß ich es tragen.
Ich habe jetzt nur paar Bilder, als es noch in den letzten Reihen lag.
Schaut selbst und morgen kommen die richtigen Bilder vom gespannten
Tuch.


Natürlich wolle ich euch meine Pfingstrosen vorstellen,
die erst jetzt geblüht  haben. Und seit vielen Jahren stehen
die Pfingstrosen schon bei mir im
Garten, aber sie haben noch nie so reichhaltig geblüht.
Diese Blüten landeten dann natürlich in meiner Destille
und werden in einer wunderschönen Creme duften dürfen,
und eine liebe Freudnin von mir
erhält natürlich auch etwas von dem Hydrolat,
hallo und winke, winke L.

Montag, 7. Juni 2010

Erst eine Rose im Garten

Ich habe das Bild wirklich vergrößert, es ist Juni und unser Garten
ist noch so weit zurück.
Es ist zwar alles sehr grün durch den Regen, aber die Blüten
trauen sich einfach nicht heraus.
Wenn es jetzt aber wärmer werden soll, dann hoffe ich doch
sehr auf die Blüten, damit meine Destille zu tun hat.

Der Löwenzahn blüht


Der Löwenzahn hat so schöne gelbe Blüten und die mußten für die Seife
herhalten. Die Blätter sollen für den Salat gut sein und mit den Blüten
können wir uns waschen.

Dienstag, 1. Juni 2010

Gefärbter Strang "maiengrün" aus Färbegroup




Nun will ich mal ein kleines Bild einstellen. Ich bekam von einer
Wichteline aus der färbegroup ein wunderschönes
Päckchen geschickt. Da sie noch ganz neu bei uns ist,
gelang ihr die Farbe nicht und sie hat einen gekauften
Strang geschickt.
Das Päckchen enthielt so viele liebevolle Beigaben und
auch der Strang hat mir gefallen.
Jetzt heißt es wieder überlegen, was stricke ich daraus?
Mir wird schon was interessantes einfallen, oder habt ihr Ideen?
Ich wünsche meiner Wichtelinie, daß sie bald mehr
vom Färben lernt, schließlich
haben wir alle mal angefangen.