Samstag, 28. Mai 2011

Wolle aus Färbegroup

Von unseren Wichtelaktionen habe ich schon zwei
Knäuel zu liegen, die sollten gezeigt werden.



Einmal hat mich Michaela beschenkt. Ich staune immer wieder, wie die
Wolle ausschaut, wenn sie auf dem Knäuel ist. Bei beiden Strängen werde
ich davon auch noch mal Bilder machen.








Diesen Strang hat Sylvia für mich gefärbt. Aus diesem Strang stricke ich gerade
von Satta "Thanks" Socken. Es ist ein KAL in ihrer group bei ravelry.
Davon wird es auch bald Bilder geben.
Im Moment gab es eine ungewollte Strickpause bei mir.
Unser Sohn hat uns einige Veränderungen in der Wohnung geschenkt, z.B. einen
Elektriker. Es ist zwar toll, was er uns da beschert hat. Aber es wird umgeräumt,
es gibt Staub und Schmutz und Suchen, wo liegt was......??????????
Ich hatte wirklich meine Wolle gesucht.
Doch nun sind einige Zimmer fertig und wir sind sehr erfreut.
Nun wird es wieder einige kleine Blogbeiträge geben. Jedoch bin ich im Sommer
viel im Garten und auch am Fotografieren.






Hier wäscht sich unsere Lady gerade, danach möchte sie immer gern ins Haus.
Doch das fällt dann natürlich aus, versteht sie gar nicht.....

Ich wollte noch mehr Bilder von meinen Rosen und von unserem letzten Ausflug
an die Havel zeigen, doch ich muß leider abbrechen, google stürzt laufend ab.
Das macht dann keinen Spaß.....also bis später....

Sonntag, 15. Mai 2011

Flamenco-Tänzerin

Neulich im Park gab es so viel zu entdecken. Schaut
mal selbst:



Diesen kleinen Rackern folgten wir unauffällig und waren
sehr erstaunt, als wir hier ankamen:

Was sagt ihr zu diesen Händen?












Ein Brandenburger Bildhauer Herr Udo Jahn van Ziörjen hat diese Flamenco-
Tänzerin der Stadt geschenkt. Wir standen fasziniert davor, und hatten das
Gefühl, das diese biegsame Tänzerin gleich los tanzt.
Diese wunderbare Bronzetänzerin steht in der Nähe vom Theater.








Selbst solche großen Bäume sind dort keine Seltenheit und wir wähnten uns
in einem Märchenwald. Und erst diese Bäume machten uns ganz still.



 Sind die vielleicht aus dem Zauberwald von Tolkien?



Aber diese Häuser am Weiher holten uns wieder zurück in den Tag.

Der Sommer kann kommen

Endlich ist meine kleine Sommerjacke fertig geworden.
Da ich die Wolle in Etappen selbst gefärbt habe,
sind leider kleine Farbunterschiede sichtbar.
Ich habe versucht, es so gut es ging zu verstecken......
Trotzdem gefällt mir dieses kleine Teil, nur mit den
Knöpfen bin ich noch nicht zufrieden. Tja, da wird
es wohl eine Fahrt nach Berlin werden.




Dienstag, 3. Mai 2011

Flower Power 2011

Leider bin ich ein wenig zu spät mit meinen Bildern.
Aber ich will sie doch noch zeigen.
Gestern hatte mein Mann leider einen kleinen Unfall
im Garten und so war der Tag ein wenig durcheinander.....
Ich wollte von den Blüten unserer Bäume erzählen.
Nicht jeder kann in seinem Vorgarten zwei riesige Bäume
aufstellen. Der damalige Eigentümer des Anwesens hat es
uns so hinterlassen.
Zwei große Bäume sind nun in unserem Vorgarten:
einmal eine rotblühende Kastanie und ein Ahorn.
Die Bilder vom Ahorn sind so interessant. Er wechselt von
der Blüte bis zu seinem vollständigen Blätterkleid ständig
seine Farbe. Doch seht selbst:

Hier oben seht ihr den Ahorn mit seinen Blüten und unten könnt ihr erkennen,
wie dicht doch beide Bäume im Vorgarten stehen.
Der Ahorn hat seine Blüten bereits "ausgerollt", aber die Blätter fehlen noch.
Und die Kastanie hat schon ihre Blätter angezogen, aber die Blüten fehlen noch.







 Hier bekommt ihr einen Eindruck von den wunderbaren Blüten und die Farbe
der Blüten. Eine kleine Meise wollte auch noch aufs Bild.









Und hier sind die ersten Blätter sichtbar. Sie sind noch grün.
Dann verändert sich die Farbe der Blätter, sie werden dann ungefähr so:




 Und hier sind aus den Blüten die berühmten "Nasen" geworden.







Und nun haben sich auch die roten Kastanienblüten hervor gewagt.




 Dieses Jahr steht die Kastanie auch voller Blüten. Sie bleigen aber nicht
lange so. Sie fallen bald herab.



 Nocheinmal ein kleiner Eindruck vom Kastanienbaum mit den roten
Blüten.