Montag, 27. Juni 2011

was stricke ich bloß?

Manchmal ist es so, als ob frau fragen würde,
"was koche ich bloß heute?", so kann sie
auch fragen "was stricke ich bloß ab heute?".........
Eigentlich habe ich so viele Projekte in meinem
Kopf und auch gesammelte Anleitungen, aber
wo fange ich da bloß an?
Auf alle Fälle wird schnell wieder ein kleines
Projekt eingeschoben. Und was denkt ihr,
was es sein könnte......?????????
Richtig Socken für meinen Mann die "Raue Erde"
von Regina Satta.
Ein kleiner Anfang ist schon gemacht.








Und ein weiterer Strang ist auch von "Tausendschön" bei mir gelandet.
Ein Tuch wäre auch mal wieder schön und ich würde gern mal eine
Jacke oder einen Pullover stricken........





Dieses Bild ist mir heute morgen gelungen. Nebelschwaden über unserem Dorf,
als würden sie sagen "es schwingt ein Lied......."




Und dieses Bild haben mein Mann und ich gestern abend eingefangen.

Sonntag, 26. Juni 2011

thanks-Socken die zweiten

Nun bekam auch mein Mann neue Socken. Natürlich die
"thanks" von Regina. Er hatte die sich unbedingt gewünscht,
also mußte es sein.














Schnell hatte sich auch umsere Lady an ihn heran geschlichen und die
Socken wohl auch für gut befunden. Sie schnurrte jedenfalls recht laut.







Ich stricke auch gern für meinen Mann nach Wunsch. Immerhin begleitet er mich
ständig und hilft mir, wo er nur kann.
Hier haben wir Straßenmusikanten in Berlin "erwischt". Die Stadt war laut
und bunt und gerade dort wollten wir die "Blaue Stunde" erwischen.
In meinem anderen blog berichte ich darüber.

Sonntag, 12. Juni 2011

Engel-Maschenmarkierer und Thanks-Socken

In der ravelry group von Wollerey habe ich wunderschöne
Maschenmarkierer gewonnen. Und da meine Thanks-Socken
auch gerade fertig geworden sind, sollten beide auf ein Bild.
Ich hoffe keine von den Beiden ist mir böse.
Doch ich empfinde beide Teile passen gut zusammen.
Von Dagmar bekam ich Engel-Maschenmarkierer und Regina
hat ihre Anleitung für die Thanks-Socken zum einjährigen
Jubiläum ihrer Karriere uns kostenlos im Thanks-KAL zur
Verfügung gestellt.
Ich finde schon, dass dadurch Beides zusammen paßt......
Die Socken habe ich mit gefärbter Wolle aus unserer
färbegroup bei yahoo gestrickt.




In einem kleinen Tülltäschchen kammen die kleinen Engel bei mir an.
Dazu eine liebe Karte von Dagmar.
Und es begab sich, dass meine Thanks-Socken von Regina just zu
dieser Zeit gerade fertig wurden.
Es ist Pfingsten und so kommen beide zusammen, einmal die Engel
und einmal thanks......








Das ist eine italienische Kirche im Park von Schloß Glienicke und ich finde,
es ist die perfekte Kulisse für mein Foto.




Leider dürfen wir nicht in das Innere der offenen Kirche, aber auf der Stufe
zum Gebäude geht es auch.



Leider sind die Engelchen ein wenig klein, aber ihr wißt ja, es ist wie mit dem
Pfefferkorn, es ist auch klein und kann ordentlich was leisten.
Ebenso die Engel......




Ich denke, beide Projekte haben sich hier wohl gefühlt. Sie haben mir nichts
Nachteiliges mitgeteilt.

Unten seht ihr das Schloß mit seinem Innenhof.
















Nocheinmal die Socken und eine Rose mit einer Blumengirlande.
Mein Sohn brachte sie mit als er die lange Nacht der Wissenschaften
in Potsdam besuchte.
Mein lieber Sohn, wo Du auch jetzt bist, mögen Dich alle Engel
behüten und segnen. Wir denken stets an Dich, unsere Gedanken
sind bei Dir. Wir wünschen Dir Gottes Segen.

Von der Preußischen Eleganz und Schlichtheit im Schloß Glienicke
und dem Park erzähle ich noch in meinem fotoblog.

Und morgen wollen wir nochmal nach Sanssouci und zwar ins
Schloß Babelsberg. Mal sehen, welche Strickprojekte da mit
möchten, ich gehe mal zum Schrank fragen.......

Samstag, 11. Juni 2011

abends an der Havel

Der Tag neigt sich dem Ende entgegen und wir haben noch
an der Havel gestanden. Wir schauten ins Wasser, sahen die
Wellen, wenn ein Boot vorbei fuhr und dachten: der Tag war
gut gewesen. Hoffentlich hattet ihr auch so einen Tag, dann
wünsche ich euch eine gute und gesegnete Nacht.










Auf dieser Straße flogen Fledermäuse um uns, es sah putzig
aus. Aber das bekam ich nicht auf die Linse.











Auf unserer Kirche sitzt so einsam ein Storch. Mir ist, als wäre er allein.
Das wäre sehr traurig.



Der Mond will ihn sicher ein wenig trösten. Doch
das reicht nicht.
Ich werde öfter mal schauen.

Morgens im Garten

Und wieder kitzelte die Sonne mich wach. Zeit die Kamera
umzuhängen und Eindrücke einzufangen.








Das ist mein Weg in den Garten, ich gehe dort vorn durch
die beiden Jasminbüsche und sehe auf unseren wunderschönen
großen Garten.









Ein leichtes Morgenrot ziert noch den Horizont. Aber unser Zelt ruht noch
im Schatten.






Nein, nicht Nachbars Kirsche......ein weiteres Bild war nicht möglich.
Sie war dann weg.




 Unsere Eiche war auch noch in rosé getaucht. Der ehemalige
Besitzer des Gartens hat sie mal gepflanzt. Und wir können heute
ihre Schönheit und Größe bewundern.
Tja, so ist das mit den Bäumen und den Wäldern eben.
Unsere Eiche müßte über 70 Jahre sein.
Ob wir immer achten, was die Vorderen gepflanzt
haben?






An einer anderen Ecke des Gartens scheint der Nußbaum auf einer
Wasserader zu stehen. Aber er trägt zu unserer Freude dieses
Jahr reiche Ernte.
Davor ist der wandlungsfähige wilde Hopfen. Im Winter zieht
er sich zurück und im Sommer bewächst er wieder den Zaun.



Unsere Rosen im Vorgarten sind immer noch schön anzuschauen,
trotz Gewitter, Wind und starkem Regen.






 Das ist die Lieblingsrose meines Mannes, deshalb gibt es
gleich zwei Bilder davon.

























Meine "thanks" Socke durfte sich nochmal
mit einigen Rosen schmücken.




Mit einem Dank für die letzten Kommentare wünsche
ich euch ein wunderschönes Pfingsfest.
Nach meinem Kalender soll es zwar etwas
regnen, aber vielleicht kommt zu euch die Sonne.
Ich wünsche es euch.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Guten Morgen

Langsam kommt auch zu uns der Sommer. Meine Rosen blühen
wunderschön und ich freue mich sehr darüber. Am Tag stehen sie
in herrlicher Blüte und abends stürmt und regnet es und am nächsten
Tag ist die Blüte dahin.......
Mir macht dieser Wechsel der Witterung gesundheitlich sehr zu
schaffen und ich habe große Probleme den blog zu führen.
Da ich mich beim "Thanks-KAL" angemeldet habe, bin ich wenigstens
stricktechnisch mit einem Projekt beschäftigt. Ansonsten schaffe ich auch
das nicht so gut.....es wird aber wieder!





Zwischen Nacht und Morgen ein Bild.

Nur ein kleiner Eindruck von der "Thanks" Socke und meinen
Rosen.


Weitere Bilder des Projekts folgen, wenn das Paar gestrickt ist.







Die Farben der Natur sind doch am Schönsten. Ein wenig hat
die Kamera sie eingefangen. Ob ich Wolle so färben kann?


Nun wünsche ich euch allen einen schönen Tag,

macht was daraus und genießt ihn.