Montag, 19. November 2012

Auch grau ist eine tolle Farbe

Bei uns sind seit letzter Woche die Tage grau und neblig.
Gut, es wird für manche die Stimmung ein wenig sinken
lassen. Und wer viel unterwegs ist, dem wünsche ich "gute
Fahrt" und gebt acht und fahrt nicht so schnell.
Ich habe nun mein Angora-Batt versponnen und eine
Spule auch schon verzwirnt.







Verzwirnt habe ich mit einem roten Merinofaden.
Dieser kleine Strang wiegt nun 86 gr. und hat eine LL
von 220 cm. Damit bin ich ganz zufrieden. Es ist auch
schon gewickelt und ich werde es noch diese Woche
anstricken. Daraus soll eine Mütze werden.







Dieses ist unser Ahornbaum in der Frühe, während der Blauen Stunde.
Das war noch zu der Zeit als der Herbst in seinen Farben noch malte.
Nun ist diese Zeit vorbei, aber die Bilder sind noch zum Anschauen.








 In Sanssouce hatten wir extra einen Gärtner nach einer Rotbuche
gefragt. Er wußte gleich, wo sie stand. Doch ich war ein wenig
überrascht, daß sie gar nicht so rot gefärbt war. Ich glaube, das wird
wohl mehr die Blutbuche sein, oder?





 Im Teehaus konnten wir entdecken, wie interessant die Akustik im Raum
 war. Mit Händen versuchten wir es russischen Touris zu erklären. Sie waren
so begeistert, daß sie uns fotografierten. Doch ob ich ihr Bild einstellen kann?





 Diesen roten Spitzahorn fanden wir in einem Garten. Da kann ich nur
sagen, so färbt eben nur der Herbst. Ach, wie gern würde ich es auch
hinbekommen..... Es ist kein Spitzahorn, sondern ein Amberbaum, danke
Ferula für die netten Hinweise. Haltet einfach mal danach Ausschau....
klar im nächsten Herbst. So haben wir alle wieder etwas gelernt, so
soll es doch sein.








Dss sind die Römischen Bäder in Sanssouci. Wie still und majestätisch
stehen die Gebäude auch heute noch da.
Aber Baden liesen sie uns nicht.....


Zum Abschluß noch die letzte Rose und meine Double Heelix Socken
von Jeny Staiman.
Ich staune über diese Idee von Jenny, wenn es auch nicht leicht war,
diese Teile zu stricken. Meine Farben habe ich bewußt so gewählt.
Die trage ich auch, egal wie bunt die am Bündchen sind.











Es hatte hier schon Frost gegeben und doch war eine unermüdliche
Rose zum Blühen gekommen.
Ich habe sie extra für euch abgeschnitten und grüße euch damit.
Genießt die Herbsttage und laßt euch vom Nebel nicht ärgern.