Sonntag, 26. Mai 2013

Verregnete Frühlingstage

Bisher wurden wir von der Sonne noch nicht verwöhnt,
doch es kann nur besser werden.
Mein Mann hat gerade geheizt und ich sah mir meine
Fotos an. Es fehlt den Bildern an Farbe und Blüten.
Aber unsere Schwalben fliegen da tapfer durch.











Auch unser Kater ist eben grau in grau. Da sollten eigentlich
Blumen eingepflanzt werden, doch nun hat er sich da hin gepflanzt.
Mal sehen, ob wir ihn bei Sonne bewegen können einen anderen
Platz zu suchen?




Ein schöner Sonnenuntergang konnte ich im Bild festhalten.
Die Sonne ging und unser Kater kam nach Hause, pünktlich
zum Abendesssen.
Das hält er schon ein......










Hier ist die Welt im Spiegel und klar eben auch der Schwalbendreck.
Wer das eine will, muß das andere auch mögen.

Und sage einer, ein Hitchhiker wäre nicht im Frühling gut.






Wenn schon kein Bild im Garten, dann mit Basilikum im Topf.
Die eigenen Pflanzen sind noch nicht aufgegangen. Und ich mag
dieses Gewürz so sehr......






Auf alle Fälle ist das Tuch schön warm um den Hals. Ich habe es bereits
ausprobiert.








 Unser Amselpärchen hat sich inmitten der Büsche und dem Efeu
ein Nest gebaut. Und eines Tages waren drei Junge im Nest.
Sie sind fast kaum zu sehen, ähnlich wie bei einem Suchbild.







Na habt ihr die Jungen entdeckt? Die sind jetzt auch schon ausgeflogen
und suchen sich ihr Futter allein.





Aber vor einiger Zeit tränte es recht hübsch.  Wenn es blüht, dann
heißt es sofort die Kamera zur Hand nehmen. Keiner weiß, was der
neue Tag bringt. Etliche Blüten waren wirklich nur wenige Tage
zu sehen. Da war ich nicht schnell genug.




Unsere beiden Bäume, die rot-blühende Kastanie und der anfangs
rot blühende Ahorn sind immer wunderschön im Himmel zu
betrachten. Diese Farben wären auch schön auf der Wolle.
Ich habe lange nicht gefärbt, vielleicht ein nächstes Projekt?
Vielleicht haben wir nächste Woche den Sonnenschein, hoffen
wir es?
Euch allen eine schöne sonnige und warme Sommerwoche,
schickt mir doch bitte was rüber?